Jährlicher Bau des Olympia Bobrun St. Moritz

Es ist November – ein wichtiger Monat für die Saison des Olympia Bobrun in St. Moritz. Die weltweit einzige Natureis Bobbahn wird jährlich von einem Team von Bahnbauern aus dem Südtirol erbaut, die nun auf ausreichend Schneefall warten um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Der Olympia Bobrun in St. Moritz ist die einzige Natureis-Bobbahn der Welt und dabei auch die älteste, auf der noch immer gefahren wird. Die 1733 Meter lange Bahn wurde erstmals 1904 eröffnet und diente seither als Austragungsort für 22 Weltmeisterschaften und 2 Olympische Winterspiele.

Die Bahn und ihre 19 Kurven wird innerhalb von drei Wochen von einem erfahrenen Team von Bahnbauern aus dem Südtirol erbaut. Christian Brantschen aus Celerina ist seit 1990 für den Bahnbau verantwortlich.

Jetzt, Anfang November sind alle Beteiligten froh über den frühen Schneefall im Engadin. Ab Mitte November beginnen die Bau- und Formarbeiten der Bahn. Obwohl die Arbeiter jeden Zentimeter der Bahn genau kennen und die Kurven exakt vorgegeben sind, gibt es aufgrund der Handarbeit jedes Jahr leichte Variationen in der Bahnführung, die für Zuschauer zwar nicht wahrnehmbar sind, für Bob- und Skeletonfahrer jedoch deutlich spürbar sind.

Der Bau beginnt an der Sunny Corner. Das Team baut die Bahn richtung Horse Shoe und weiter nach Celerina bis zur Ziellinie. Wenn dieser Teil fertiggestellt ist, wird der zuletzt der Start bis zur Sunny Corner gebaut. Wenn die grobe Form steht, Teilt sich das Team auf und jeder Mitarbeiter ist für die Feinarbeit und instandhaltung eines designierten Abschnitts zugeteilt.

15’000m3 Schnee und 7’000m3 Wasser werden jedes Jahr für den Bahnbau benötigt. Heutzutage profitieren die Bauarbeiter vom technischen Fortschritt über die letzten 100 Jahre. Der Einsatz von Transportfahrzeugen ermöglicht es ausreichend Schnee an ort und Stelle zu schaffen. Während dem gesamten Bauprozess warden keine Chemikalien eingesetzt, was den Olympia Bobrun St. Moritz auch zur ökologischsten Bobrun der Welt macht.

Um den Adrenalin-kick einmal selbst zu erleben, können Besucher eine Gästefahrt im Viererbob buchen. Sicher zwischen Steuermann und Bremser sitzend, geht es in rasendem Tempo die 1722 Meter lange Bahn hinunter. Mit Geschwindigkeiten bis zu 135 Km/h dauert die Fahrt etw 75 Sekunden und wird Ihren Puls mit Sicherheit in die Höhe treiben. Gerne helfen wir Ihnen, dieses besondere Elrebnis für Sie zu organisieren. Für zusätzliche Informationen besuchen Sie die Olympia Bobrun-Website.

Im Bobmuseum in Celerina erfährt man Interessantes über den Bobsport, Skeleton und die Geschichte des Olympia Bob Run.

Öffnungszeiten:
Mitte Juni – Mitte Oktober
Dienstag | 17 Uhr – 18 Uhr
Für Gruppen: Bitte rufen Sie die angegebene Telefonnummer an

Standort:
Giassa da Scoula 6
CH-7505 Celerina
+41 81 830 00 11

Mehr Beiträge

Lej da Staz

Lej da Staz – versteckt im Wald zwischen St. Moritz und Pontresina, dieser idyllische See ist ein wahres Juwel im Engadin Vally. No

St. Moritz Winter Events

Freust du dich auch riesig auf diesen Winter? Wir von PPM können es kaum erwarten, in diese Saison zu starten und Ihren Urlaub unvergesslich zu machen. Not

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.​