Langlaufen im Engadin

Highlight: Engadin Skimarathon am 10. März 2019.

Wenn die Seen gefroren und schneebedeckt und die Loipen für Klassisch und Skating gezogen sind, dann beginnt für mich die Zeit zum Langlaufen. Zuerst auf den professionell präparierten Loipen über die Seen, nach einigen Wochen dann durch die wunderbare Landschaft Richtung Pontresina, Samedan und Zuoz.

Es gibt viele Möglichkeiten, ein abwechslungsreiches Training in dieser einmaligen Landschaft zu erleben. Meine Favoriten sind die folgenden Strecken:

Von Sils nach Surlej dem Silvaplanersee entlang. Von Surlej über die ‚Palü Lungia’, die anspruchsvollere, aber auch schönere Variante nach St. Moritz Bad und dann weiter Richtung Pontresina durch den Stazerwald mit seiner rasanten Abfahrt. Als zusätzliche Schlaufe nach der Abfahrt nach links abbiegen auf die Traumloipe. Viel Vergnügen!

Das Highlight der Saison ist für viel Langläufer der Engadin Skimarathon, der seit über 50 Jahren jeweils in der ersten Märzhälfte stattfindet und Gäste aus der ganzen Welt ins Engadin bringt. Die Marathon Woche beginnt mit dem Frauenlauf eine Woche vor dem grossen Event. Der noch eher junge Nachtlauf am Donnerstag bietet den Teilnehmern eine ganz besondere Erfahrung auf 17 Kilometern zwischen Sils und Pontresina. Am Engadin Skimarathon selbst nehmen rund 13’000 Läufer die 42km Strecke von Maloja nach S-Chanf oder den Halbmarathon nach Pontresina in Angriff.

 

Noch nicht Dabei? Hier geht’s zur Anmeldung:

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Schreiben Sie etwas und drücken Sie Enter, um danach zu suchen